Buchempfehlung
Baby & Kids,  Ratgeber Schwangerschaft & Baby

Buchtipp: Die 5 besten Ratgeber für Eltern

Hallo liebe (frischgebackenen) Eltern. Euer Leben hat sich sicherlich stark verändert, seitdem der Nachwuchs auf der Welt ist. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man einerseits überglücklich und dankbar ist für dieses bezaubernde Wesen, was nun auf der Welt ist und Tag sowie Nacht versorgt werden möchte.

Gleichzeitig gibt es aber auch immer Situationen, die im Umgang mit Babies und Kleinkindern herausfordernd sind. In Zeiten der emotionalen Wachstumsschübe, Krankheiten oder in den Monaten der Trotzphase unserer kleinen Erdenbürger kommen wir Eltern oft an unsere Grenzen und fühlen uns auch manchmal unsicher, wie wir am besten mit den jeweiligen Situationen umgehen können.

Auch mir ging und geht es teilweise immer noch so. Fragen wie „Warum schläft das Baby auf einmal wieder schlechter?“, „Wie verhalte ich mich am besten, wenn mein Kind wieder einen Trotzanfall im Supermarkt bekommt?“ oder „Wie kann ich meinem Kind im Krankheitsfall am besten helfen und pflegen?“ begleiten uns Eltern die ersten Jahre mit dem Baby / Kleinkind.

Neben dem Austausch mit anderen Eltern in der gleichen Situation haben mir oft auch gute Bücher und Ratgeber geholfen. Ja, ich oute mich hier gleich mal als kleine Leseratte, da ich nach der Geburt meiner ersten Tochter möglichst alles Wissen über die Entwicklung von Babies aufsaugen wollte.

Ich hatte auch einige „Ratgeber“ in den Händen, die mich nicht überzeugt haben, da sie eine bestimmte Methode als absolute Lösung der Probleme vorgaben, dabei ist es doch so wichtig, dass wir Eltern auf unser Bauchgefühl hören und nicht darauf, was uns ein Buch vordiktiert. Daher mag ich persönlich Bücher, die einerseits informativ sind, aber gleichzeitig auch verschiedene Herangehensweisen und Lösungsansätze vorschlagen, sodass man sich das heraussuchen kann, was am besten zu einem selbst und dem Kind passt.

Also stelle ich Euch hier mal meine Favoriten unter den Eltern-Ratgebern vor, die mir viele nützliche Informationen und Zuversicht im Umgang mit den Problemchen des Baby-Alltags gegeben haben. Hier ist die Hitliste im Kurzformat:

Und los geht´s mit der Vorstellung der einzelnen Bücher.

Buchtipp 1

Das große Buch für Babys erstes Jahr – Das Standardwerk für die ersten 12 Monate (Nolte / Nolden)

Buchtipps Ratgeber für Eltern

Meine erste Empfehlung ist ein absolutes Standardwerk, welches junge Eltern durch die ersten 12 Lebensmonate mit dem Baby begleitet. Angefangen bei der Geburt werden alle wichtigen Fragen rund um die Themen Stillen & Füttern, Schlafen und Trösten sowie Gesundheit behandelt. Die Autoren schreiben sehr offen und einfühlsam über die neue Rolle, die man als frischgebackene Mama oder Papa nun hat.

Was mir immer besonderen Lesespaß bereitet hat, waren die Kapitel zu den einzelnen Lebensmonaten. Dort wird beschrieben, wie sich das Baby entwickelt, was es kann und wie man es am besten fördert. Auch jetzt bei meinem zweiten Kind freue ich mich jedes Mal, mir die entsprechenden Seiten des Lebensmonats vorzunehmen, in dem sich mein Baby grade befindet.

Neben Informationen zur körperlichen und geistigen Entwicklung des Kindes gibt es in den einzelnen Kapiteln auch immer wieder Tipps für Mama und Papa. Der „Elterncoach“ gibt wertvolle Informationen zu Partnerschaft, Rückbildung, anstehenden Untersuchungen etc. Im letzten Abschnitt thematisiert das Buch alle Gesundheitsfragen rund ums Baby – von Homöopathie bis hin zu Impfungen. Insgesamt ein wirklich schönes Buch, was man mit Freude liest.

Das Buch könnt Ihr hier bestellen*

Buchtipp 2

Babyjahre – Entwicklung und Erziehung in den ersten vier Jahren (Remo H. Largo)

Buchtipps für Eltern

Das Buch BabyJahre vom Kinderarzt Remo H. Largo ist zu Recht ein absoluter Klassiker unter den Erziehungsbüchern. Zugegeben, es ist recht umfangreich und zum Teil sehr detailliert und sachlich-nüchtern geschrieben, aber es ist unglaublich interessant zu lesen und vollgepackt mit wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Der Autor führte im deutschsprachigen Raum die bedeutendste Langzeitstudie über die kindliche Entwicklung durch und beschreibt in diesem Buch die wichtigsten Erkenntnisse zu den einzelnen Entwicklungsstadien.

Was ich besonders an dem Buch mag, ist die neutrale und offene Herangehensweise, in der das Buch gehalten ist. Der Autor beschreibt zwar die typische frühkindliche Entwicklung in den verschiedenen Bereichen (Beziehungsverhalten, Sprachentwicklung, Schlaf- und Spielverhalten, etc.), berücksichtigt dabei gleichzeitig die Individualität jedes Kindes.

Am Ende eines jeden Kapitels findet der Leser eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse. Das finde ich besonders hilfreich, wenn man nur wenig Zeit zum Lesen hat oder das Buch nach einiger Zeit mal wieder in den Händen hält und durchblättert. Insgesamt ein sehr interessantes Buch mit einigen „Aha-Effekten“, man braucht allerdings etwas Zeit, um es durchzuarbeiten.

Das Buch könnt Ihr hier bestellen*

Buchtipp 3

Oje, ich wachse!: Von den 10 „Sprüngen“ in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 20 Monate und wie Sie damit umgehen können (Rijt /Plooij)

Buchtipps Ratgeber für Eltern

Dieses Buch habe ich von einer sehr guten Freundin zur Geburt meiner großen Tochter geschenkt bekommen. Bevor ich es zum ersten Mal in den Händen hielt, war mir gar nicht bewusst, dass die Wachstumsschübe der Babys solche immensen Auswirkungen auf ihr Verhalten (und unsere Nerven) haben. Dieses Buch hat mir in dieser Hinsicht wirklich die Augen geöffnet. Plötzlich machte es Sinn, dass das Baby auf einmal wieder schlechter schläft, häufiger die Brust verlangt oder scheinbar grundlos weint.

Das Buch beschreibt die 10 geistigen Entwicklungsschübe der Babies und hilft den Eltern Verständnis für die neue Situation aufzubringen, in der sich die Kinder während dieser Zeit befinden. Es werden auch kurze Erfahrungsberichte von (verzweifelten) Eltern beschrieben. Diese zu lesen hat mir stets etwas mehr Gelassenheit beschert, da ich erkannte, dass das Verhalten des Babys nicht ungewöhnlich ist und auch andere Eltern „da durch mussten“.

„Oje, ich wachse“ schenkt dem Leser interessante Einblicke in die Welt des Babys und wie es diese immer wieder neu erlebt. Gleichzeitig erfahren die Eltern mehr Zuversicht im Umgang mit den Veränderungen und Herausforderungen, die diese Wachstums-Phasen mit sich bringen.

Neben der Möglichkeit für eigene Notizen zur kindlichen Entwicklung, umfasst das Buch schließlich auch wertvolle Tipps und Tricks, wie man das Baby in der einzelnen Entwicklungsphasen gezielt fördern kann – sehr empfehlenswert!

Das Buch könnt Ihr hier bestellen*

Buchtipp 4

Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn: Der entspannte Weg durch Trotzphasen (Graf / Seide)

Buchtipps für Eltern

Nachdem ich mich mal wieder verzweifelt über das Trotzverhalten meiner 2-jährigen bei meiner Mama ausgelassen habe, steckte sie mir kurze Zeit später dieses Buch in die Hand. Zunächst rollte ich mit den Augen und dachte: „Nicht schon wieder irgendein Erziehungsratgeber“. Doch dann fing ich an, es im Urlaub zu lesen …und konnte es nicht mehr aus den Händen legen.

Die Autorinnen Seide / Graf sind selbst Bloggerinnen und haben es mit diesem Buch geschafft, mir (und tausenden anderen Lesern) wirklich die Augen zu öffnen und meinen kleinen Wut-Zwerg endlich besser zu verstehen. Und obwohl ich vielleicht nicht alle im Buch beschriebenen Ansichten und Erziehungsmethoden teile, so kann ich sagen, dass dieses Buch eine absolute Bereicherung ist für alle Eltern, die unter dem Trotzverhalten des Kindes leiden.

Besonders hat mich das Kapitel „Die Wut der Eltern“ fasziniert. Man lernt in dem Buch einiges über seine eigene Erziehung und warum man in „Trigger-Situationen“ entsprechend reagiert. Denn oft geht es ja darum, wie wir als Eltern wütend werden und uns hilflos fühlen, da das Kind nicht kooperiert. Das Buch lehrt uns aber, dass Kinder sich noch gar nicht anders ausdrücken können, und wie wir damit besser umgehen können. Des Weiteren gibt es auch viele praktische Tipps und Tricks für die Alltagsbewältigung z.B. „Mein Kind läuft ständig weg“ oder „Jeden Abend das Drama beim Schlafengehen“.

Insgesamt ein wirklich sehr interessanter Ratgeber, der genervte Eltern durch eine andere Brille blicken lässt und ihnen somit mehr Verständnis aufzeigt für die (Trotz)Reaktionen des eigenen Kindes. Gleichzeitig spiegelt es, wie unsere Reaktionen auf die Kinder wirken und was es mit ihnen macht. Das Buch ist eine Bereicherung, um in schwierigen Zeiten die Nerven zu behalten und wieder zueinander zu finden – unbedingt lesen!

Das Buch könnt Ihr hier bestellen*

Buchtipp 5

Gesundheit für Kinder – Moderne Medizin|Naturheilverfahren | Selbsthilfe (Dr. med. Renz-Polster / Dr. med. Menche / Dr. med. Schäffler)

Buchtipps für Eltern

Mit diesem Buch haltet Ihr das geballte Wissen in der Hand, wie Kinderkrankheiten verhütet, erkannt und behandelt werden können. „Gesundheit für Kinder“ ist ein sehr umfassendes Standardwerk und nicht umsonst vielfach empfohlen unter den Ratgebern. Dabei werden nicht nur die typischen Kinder-Krankheiten ins Auge gefasst, sondern vielmehr die ganzheitliche Entwicklung der Kinder, vom Schlafverhalten bis hin zur gesunden Ernährung.

Besonders gut gefällt mir die Ehrlichkeit und der Erfahrungsschatz der Autoren. Immerhin haben diese insgesamt 13 Kids groß gezogen. So wird z.B. beschrieben, wann und wie zeitnah ein Arztbesuch im jeweiligen Krankheitsfall notwendig ist und ob bzw. welche Medikamente wirklich sinnvoll sind. Dabei werden auch immer Behandlungswege aus allen 3 Bereichen – moderne Medizin, Naturheilverfahren und Selbsthilfe – umfassend geschildert. Es lohnt sich immer wieder, trotz Kinderarztbesuch das Buch in die Hand zu nehmen, um zu erfahren, wie man sein Kind auch zuhause bestmöglich unterstützen und pflegen kann.

Zudem ist das Buch sehr übersichtlich gestaltet. Tabellen mit Angaben zu Krankheitssymptomen helfen den Eltern dabei, die Warnsignale richtig zu deuten und entsprechend zu handeln. Wichtige Fragen wie „Wann muss ich zum Arzt/ ins Krankenhaus“? etc. werden umfassend beantwortet und geben den Eltern mehr Sicherheit und Selbstvertrauen.

Obwohl die Bilder im Buch vielleicht nicht ganz up-to-date sind, so ist dieser „Schinken“ zurecht als Testsieger im Vergleich mit anderen Kindergesundheitsbüchern ausgezeichnet worden. Dieses Handbuch sollten alle Eltern von kleinen und großen Kindern auf jeden Fall im Regal zu stehen haben.

Das Buch könnt Ihr hier bestellen*

Ich hoffe, dass diese Buchtipps hilfreich für Euch als Eltern sein werden. Sicherlich gibt es noch viele andere tolle und interessante Ratgeber, daher entsprechen die aufgeführten Bücher nur meiner persönlichen Empfehlung.

Wie ihr beim Lesen vielleicht schon gemerkt habt, bin ich kein Fan von Ratgebern mit strikten Methoden, von denen man nicht abweichen darf, um „Erfolg“ zu haben (z.B. wenn es darum geht, dass Kind zum Einschlafen zu bringen). Ich habe damit keine guten Erfahrungen gemacht und mich selbst viel zu sehr unter Druck gesetzt, alles perfekt nach Anleitung zu machen, nur um dann enttäuscht zu werden, wenn „die“ Methode dann scheiterte. Dabei ist doch jedes Kind ein Individuum mit eigenen Bedürfnissen. Meine Empfehlung: man sollte als Mutter oder Vater immer auf sein Bauchgefühl hören und nicht auf das, was ein Buch vorschreibt.

Vielmehr suche ich mir aus den Ratgebern immer das heraus, was ich persönlich gut finde und was sich für mich richtig anfühlt (dem Kind gegenüber), ohne das Ganze auf die Goldwaage zu legen. Aber auch das ist natürlich jedem selbst überlassen. Manchmal muss man auch einfach mal verschiedene Methoden ausprobieren, um herauszufinden, was für einen selbst und dem Kind am besten funktioniert. Eltern-sein ist auch immer ein Prozess, bei dem man sich selbst kennen lernt. Daher sollten Ratgeber meiner Meinung nach dabei unterstützen, den eigenen Weg der harmonischen Erziehung zu finden, der sich für alle gut anfühlt.

Was sind denn Eure Erfahrungen? Habt Ihr Erziehungsratgeber gelesen, die Euch bereichert und wirklich geholfen haben? Teilt gerne Eure Erfahrungen in den Kommentaren.

Liebste Grüße, Eure Isabel

*Affiliate Links / Amazon Partnerprogramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere