Stofftasche nähen
Nähen

Stofftasche nähen – für groß und klein

Servus an alle Nähfans. Ich habe mal wieder ein schönes kleines einfaches Nähprojekt für Euch. Diese Woche habe ich eine süße Stofftasche genäht, die man super nutzen kann für den kleinen Einkaufsbummel. Da meine Kleine gerne mit der Tasche spielt, habe ich ihr kurzer Hand auch eine Stofftasche im Mini-Format genäht, sodass wir jetzt im Partnerlook unterwegs sein können. Es ist doch nie zu früh, den Kleinen beizubringen, dass man gar keine Plastikbeutel braucht hehe.

Also auf geht´s, Stoff gekauft und dann ran an die Nähmaschine. Ich verspreche Euch, es ist ganz einfach und fix gemacht.

Arbeitszeit ca. 1 Stunde

Diese Materialien brauchst du für die Stofftaschen:

  • Große Tasche: 2 x Stoff für den Beutel 35 cm x 45 cm inkl. 1 cm Nahtzugabe (variable nach Wunsch)
  • Große Tasche: 2 x Stoff für die Träger 45 cm x 12 cm (auch hier kannst du die Träger nach Wunsch länger oder kürzer zuschneiden)
  • Kleine Tasche: 2 x Stoff für den Beutel (hier habe ich ein A4 Blatt als Schneidevorlage genutzt) – du kannst die Größe nach Wunsch variieren.
  • Kleine Tasche: 2 x Stoff für die Träger 35 cm x 12 cm
  • Nähzubehör (Schere, Garn, Klemmen oder Nadeln)
  • eine Nähmaschine – ich empfehle Euch wieder meine Maschine, weil ich sie soooo liebe –  Nähmaschine 3221* (Partnerlink)

Schritt 1: Stofftasche anfertigen

Nachdem du die Stoffteile für den Beutel zugeschnitten hast (parallel zur Stoffwebkante), legst du die Stoffteile rechts auf rechts aufeinander und nähst den Boden und die Seiten der Stofftasche zusammen mit ca. 1 cm Nahtzugabe. Nun kannst du die Nähte mit einem Zickzack-Stich versäubern, sodass der Stoff später nicht ausfranst. Zum Schluss kannst du die Tasche einmal überbügeln.

Stofftasche nähen

Schritt 2: Träger nähen

Nun kommen die Träger dran. Hier gibt es verschiedene Varianten, diese zu nähen. Doch ich finde die folgende am besten: Du legst dir beiden Stoffteile zurecht mit der rechten oder „schönen“ Seite nach unten. Dann klappst du den Stoff jeweils von oben und unten zur Mitte hin, bis sich die Trägeraußenkanten fast in der Mitte berühren. Das ganze musst du dann bügeln, damit es fixiert. Anschließend faltest du das Stoffteil dann noch einmal in der Mitte zusammen, sodann du nun einen Träger mit ca. 3 cm Breite hast und bügelst die Kanten genau aufeinander. Nun nähst du knappkantig die offene Seite des Trägers zu und fertig ist Nummer 1. Verfahre ebenso mit dem zweiten Träger.

Stofftasche nähen

Schritt 3: Die Träger an die Stofftasche nähen

Jetzt wird es etwas tricky, aber du schaffst das! Nimm dir zunächst wieder deine Tasche vor, diese liegt noch immer mit der linken Seite nach außen vor dir. Nun klappst du den oberen Rand der Stofftasche an der offenen Seite 2 x ca. 2 cm nach außen, und machst sozusagen einen doppelten Umschlag, das ganze bügeln. Jetzt positionierst du die Träger nach Wunsch und schiebst sie in den gebügelten Umschlag. Achte darauf, dass der Abstand vom Rand her an beiden Trägerseiten gleich ist, damit die Träger später gut mittig sitzen. Stecke beide Träger an der Vorder- und Rückseite fest. Nun nähst du einmal ringsherum und schon sind die Träger an der Tasche. Zum Schluss klappst die die Träger nach oben und fixierst du diese noch mit einem oberen graden Strich oder auch einem Strich in Kreuzform.

Stofftasche nähen

Jetzt brauchst du deine Tasche nur noch wenden, ggf. die Ecken ausbügeln und feeertig! Verfahre genauso für die kleine Tasche im Partnerlook. Ich wünsche Dir und deinem kleinen Schatz einen schönen Einkaufsbummel mit den liebevoll selbst genähten Stofftaschen im Partnerlook.

Liebste Grüße,

Deine Isabel

* Partnerlinks  führen Dich zu einem Onlineshop. Wenn Du den Artikel über meine Seite kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, um diesen Blog zu finanzieren. Für Dich ändert sich dabei nichts am Verkaufspreis. Ich empfehle nur Artikel, von denen ich auch selbst zu 100% überzeugt bin.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.